Durchs Olympialand

102 km I 0:07:01 I 1.693 km I 4:07:13 I Gjøvik – Hundorp

image

Der Blick auf und die Fahrt durch die Olympiastadt Lillehammer war heute eines der Highlights heute. In der Hauptsache ging es mir darum Höhenmeter zu sammeln. Bin jetzt auf etwa 500 Metern angelangt. Morgen werde ich wohl auf die Passhöhe bei etwas über 1.000 Metern gelangen. Heute habe ich etwas ruhiger machen müssen, da ich meine Kräfte für den Aufstieg sammeln muss.

Trotz der Kürze der Etappe gab es einige schöne Passagen, wie zum Beispiel durch den Ski- und Mountainbike Ortsteil Hafjell.

image

Oder den Blick auf eine Staustufe des Lagen in der Nähe von Tretten.

image

Aber auch ansonsten ist es spannend sich im Tal gezielt auf die Berge zuzubewegen, die in der Ferne als Riegel zu erkennen sind.

image

Übermorgen will ich Trondheim erreichen, doch schon jetzt liegt Südnorwegen hinter mir. Morgen bin ich dann auf dem Dovrefjell und dann geht es auch schon wieder runter ans Meer. Eventuell werde ich in Trondheim einen Ruhetag einlegen, aber das wird sich zeigen. Momentan liege ich gut in der Zeit und das soll auch so bleiben.

 

Approaching the Norwegian Altiplano 

Getting up late, leaving the camp site at 9:30 am had not been such a brilliant idea but the day before had been a challenging one. It very quickly turned out that it will be harder to collect some more Miles today due to the extra mile I had to go yesterday.

But going slower today resulted in some extra time for pictures. The views were gorgeous when I followed the tracks parallel to the E6 which was only for motorised vehicles.

image

 

Slowly climbing higher I notice the changes of the tree from leafs to needles and the alpine floral elements. Some of the trees are covered with lichens and even the fence poles have them.

image

It was not my best day but I came very close to the great divine. Tomorrow morning I will get up early to start the climb when it is not so hot. Currently we have about 26-28 degrees Celsius over here. A great summer since I arrived in Kristiansand some days ago.

Auf in die Höhe

161 km I 0:09:59 I 1.591 km I 4:00:12 I Vikersund – Gjøvik

image

Heute habe ich endlich Höhe gemacht. Zum Einen lag mein höchster Punkt heute bei 518 m und zum Anderen liegt mein heutiger Zielort bei immerhin 350 m über NN.

image

Heute war der Tag der  Wasserfälle. Immer wieder das Plätschern und Rauschen des Wassers. Gestern hat mich das Knacken, der in der Sonne platzenden Lupinienschotten begleitet. An bewegter Natur ist weiterhin wenig zu sehen. Die Dachse in Kristiansand waren da bisher der Höhepunkt. Nur heute noch einen Raben gehört. Die verschiedenen Passagen der großen Seen waren durchweg schön. Ein paar knackige Anstiege und vor allem einer letzen Bergetappe zum krönenden Abschluss haben es dann doch ein paar Kilometer mehr werden lassen als geplant. Aber ich bin auch näher am Nordkapp.

 

Into the highlands

image

It seems that the climb has started. 350m altitude here in Gjøvik and a 518m as today‘ s maximum altitude. Beautiful landscapes again and a lot of water. Fjord water to drink at the camping sites, Big lakes with boats and swimmers and last but not least the various water falls like the Hønefoss above. Here north of Gjøvik I am again staying at a camping side directly at the lake shore. A high energy dinner completed my day and a nice chat with a family from Eichsfeld in Thuringa.

image

Good days end.